Biografie

Andreas Mihan arbeitet an der Schnittstelle von Performance, Medienkunst und
Programmierung und ist als Regisseur im Stadttheater tätig. Aktuelle Projekte sind „Was braucht Poznan?“ vom Archiv der flüchtigen Dinge (Videotechnik), DER AMATEUR zum Jubiläum des Theaters die bühne in Dresden (Text | Regie) und „Adolf Hitler: Mein Kampf Band 1&2“ von Rimini Protokoll (Lichtdesign). Darüber hinaus bildet sein theaterpädagogisches Engagement einen wichtigen Teil seiner Arbeit, so leitete er das Studententheater „die bühne“ der TU Dresden und entwickelte zuletzt Theaterprojekte mit jungen Asylbewerbern (STADTPIRATEN) und ehemaligen Drogenabhängigen (IKAROS) in Dresden und Schneeberg. Andreas Mihan studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Giessen und lebt und arbeitet in Berlin und im Rhein- Main-Gebiet.



geheim

theater

video | licht | technik

aktionen

über